Ohrakupunktur Seminar

Ohrakupunktur Seminar

Ohrakupunktur Grundkurs an der Hamburger Akademie für Naturheilkunde
Die Grüne Schule

Mit der Ohrakupunktur, auch Aurikulotherapie genannt, steht Ihnen ein umfangreiches Diagnose- und Therapieverfahren zur Seite, das Sie nach diesem Intensivwochenende erfolgreich in Ihre Praxis integrieren können. Meine langjährige Erfahrung erlaubt es mir, dieses Seminar mit bewährten Therapiekonzepten aus der Naturheilkunde zu ergänzen.  

Es werden theoretische und praktische Kenntnisse über die Grundlagen in der Ohrakupunktur vermittelt. 

Wir beginnen mit dem geschichtlichen Hintergrund, erarbeiten die Anatomie und Topographie der Ohrmuschel und lernen verschiedene Nadelungen kennen. Die Indikationen, Kontraindikationen sowie Therapieblockaden dieser Reflexzonentherapie werde ich Ihnen darstellen.

Im Praxisteil erforschen wir die unterschiedlichen Bereiche am Ohr und die dazugehörigen Organzuordungen, die Ohrakupunkturpunkte werden lokalisiert, ihre therapeutischen Bedeutungen werden Sie lernen und die Umsetzung des theoretischen Wissens erfolgt in Zweiergruppen.

Die ganzheitliche Therapie folgender Beschwerdebilder beinhaltet neben der Ohrakupunktur auch Arzneien aus der Komplexmittelhomöopathie, anthroposophischen Medizin, Pflanzenheilkunde und Injektionsverfahren: 

Gelenkschmerzen (Hüfte, Schulter), Lumboischialgie, Zervikalsyndrom, Menstruationsbeschwerden (Prämenstruelles Syndrom), allergische Erkrankungen, neurologischer Krankheiten (Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel), psychovegetative Befindlichkeitsstörungen und Prüfungsangst, funktionelle Erkrankungen (Gastritis, Sinusitis, Bronchitis, Asthma), Suchtbehandlung (Nikotinentwöhnung, Gewichtsreduktion).

Mein Ziel ist es, Ihnen in diesem Seminar dieses wirkungsvolle Therapieverfahren nahezubringen, damit Sie die Ohrakupunktur in Ihrer Praxis etablieren und die Selbstheilungskräfte Ihrer Patienten nachhaltig stärken können.

Seminarort: Grüne Schule – Hamburger Akademie für Naturheilkunde, Emilienstraße 21, 20259 Hamburg

Termine:

13. und 20. April 2021 – Dienstag: 10.00 – 17.00 Uhr – je 45 Min. Mittagspause
oder
05. und 06. Juni 2021 – Sa: 10.00 – 17.00 Uhr, So: 10.00 – 16.30 Uhr – je 45 Min. Mittagspause
oder
14. und 15. August 2021 – Sa: 10.00 – 17.00 Uhr, So: 10.00 – 16.30 Uhr – je 45 Min. Mittagspause

 

Anmeldung: Grüne Schule / Hamburger Akademie für Naturheilkunde www.hafn.de oder telefonisch unter 040 / 493207

Kosten: 190,00 € incl. Skript und Verbrauchsmaterial; 150,00 € für Schüler in der Heilpraktiker-Ausbildung „Grüne Schule“ oder Seminarkonto

Basen-Kur

Die Basen-Kur – Der Jungbrunnen

Anti-Aging durch Entsäuerung

Diese vitalisierende Kur beinhaltet den ausschließlichen Genuss
basenbildender Nahrungsmittel, die uns der Herbst in großer
Vielfalt mit sonnengereiften Früchten und köstlichen vitalstoff-
reichen Gemüsesorten bietet.

Leichte Bewegungsübungen aus dem Yoga regen Ihren Stoff-
wechsel an, Sie entspannen sich und erlangen ein tiefes Wohlgefühl.

Gute Gründe für eine Basen-Kur

  • steigern Sie Ihre Vitalität erfolgreich in der Gruppe
  • durch die Basen-Kur werden überschüssige Säuren abgebaut, der Organismus wird
    von Schlacken gereinigt, die Zellen Ihres Körpers können wieder aufatmen und Sie
    werden sich gesund und wohl fühlen
  • für alle, die ein paar Kilos abnehmen möchten ist die Basen-Woche ein guter Einstieg.
    Die ersten Pfunde werden purzeln, die Geschmacksknospen werden auf „0“
    gesetzt und eine Ernährungsumstellung, Basis eines „gesunden Gewichts“, wird deutlich
    leichter fallen
  • … mehr Informationen

Krankheiten, die durch die Basen-Kur Erleichterung finden

Rheuma, Bluthochdruck, Übergewicht, Allergien, Kopfschmerzen, Migräne, Wechseljahresbeschwerden, Stresssymptome und Erschöpfungszustände

Ablauf

17.10.2013, Donnerstag 19.30 Uhr (1,5 Stunde)

Einführung rund um das Thema basische Ernährung; wir besprechen die Hintergründe der Übersäuerung, Rezepte für basische Kost, Kräutertees und unterstützende Maßnahme.

19.10.2013, Samstag 15.00 Uhr (3 Stunden)

Gemeinsames Schlemmen basischer Köstlichkeiten (jeder bringt etwas mit) und Bewegung an frischer Luft.

22.10.2013, Dienstag und 24.10.2013, Donnerstag jeweils um 19.30 Uhr
(je 1,5 Stunden)

Leichte Bewegungs- und Achtsamkeitsübungen und Traumreisen.

Ort

Naturheilpraxis Martina Beenck, Weidenring 29a, 21629 Neu Wulmstorf

Kostenbeitrag € 60,00 € pro Teilnehmer.

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erbeten unter
Tel.: 040 / 70 10 61 61 oder Sie nutzen mein Kontaktformular auf meiner Homepage

Kinder-Naturheilkunde

Als Mutter eines 18-jährigen Sohnes kenne ich den Wunsch
eines jeden Elternteils, Mutter bzw. Vater eines vitalen,
gesunden, ausgeglichen Kindes sein zu wollen. Wir möchten
unseren Kindern alles Gute mit auf den Lebensweg geben,
werden in Gesundheitsfragen aber des öfteren von Ärzten,
Medien und unserem sozialen Umfeld verunsichert.
Mein Bestreben ist es, Aufklärung zu leisten, Sie zu beraten
und Ihr Kind mit sanft wirkenden Mitteln aus der
Kinder-Naturheilkunde, der anthroposophischen Medizin,
der Bioresonanztherapie und der Homöopathie auf dem
Weg zu mehr Gesundheit und Lebensfreude zu
begleiten.

Die Verminderung der Lebenskraft, schon in jungen Jahren, entsteht oft auf dem Boden von
schädlichen Umwelteinflüssen wie Elektrosmog, schlecht verträgliche Zahnfüllungen, Viel-
Fernsehen, schlechten Ernährungsgewohnheiten mit viel Zucker, Weißmehl, Fetten und
schädlichen Nahrungszusatzstoffen, Bewegungsmangel, Stress in der Schule und in der Familie,
Medikamente etc..

Folgenden Symptomen treten auf:
Konzentrationsstörungen, ADS, ADHS, Schlafstörungen, Bettnässen, Lebensunlust, Allergien,
Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, Blasenentzündungen, Neurodermitis, Abwehrschwäche
mit wiederkehrenden, hartnäckigen Infektionen wie Angina, Nasennebenhöhlenentzündung
oder Mittelohrentzündung.

Häufig kommen Eltern mit Ihren Kindern in meine Sprechstunde, wenn die vierte Antibiotika-
Behandlung im Verlauf eines Jahres ansteht. Der Körper schafft es nicht mehr, aus sich heraus
alle Selbstheilungskräfte zu mobilisieren, um gestärkt und gesund aus einer Krankheit hervor
zu gehen. An diesem Punkt möchte ich erwähnen, dass ich eine Antibiotika-Therapie bei einer
bakteriellen Infektion durchaus befürworte. Begleitend kann schon während dieser Zeit eine
naturheilkundliche Behandlung die Heilung nachhaltig unterstützen.